AGB

Allgemeine Geschäftsverbindungen (AGB)

§1 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Neissuferverlag Natascha Sturm, Reuterstr. 7, 02826 Görlitz (im Folgenden: Verlag) und seinen Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Fassung.

Im Rahmen dieser Geschäftsbeziehungen gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verlages. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verlag hat diesen im Einzelfall ausdrücklich zugestimmt.

§2 Angebot, Bestellung und Vertragsschluss

Die Angebote des Verlages sind freibleibend und unverbindlich. Bei einer Bestellung schließt der Kunde einen Vertrag mit dem Neissuferverlag Natascha Sturm, Reuterstr. 7, 02826 Görlitz ab.
Der Kunde erhält mit Eingang der Bestellung eine Auftragsbestätigung per E-Mail oder Fax. Diese Nachricht erhält der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Woche, nachdem die Bestellung bei uns eingegangen ist.

§3 Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Wir behalten uns vor, von einer Ausführung der Bestellung abzusehen, wenn wir den bestellten Titel nicht vorrätig haben, der nicht vorrätige Teil beim Verlag vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall wird der Verlag den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls vom Kunden bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich zurückerstatten.

§4 Versandkosten

Der Verlag liefert ab einem Bestellwert von 40 Euro innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Bei Warenbestellungen unter diesem Wert berechnet der Verlag eine Versandkostenpauschale in Höhe von 4,40 Euro, unabhängig von Größe und Gewicht der Sendung. Bei Lieferungen ins Ausland werden die tatsächlichen Versandkosten netto – netto weiterberechnet. Beim Versand in Länder, die nicht der EU angehören, können zusätzliche Zollgebühren anfallen, auf die der Verlag keinen Einfluss hat.

§5 Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers. Sie ist vom Besteller unverzüglich nach Empfang auf Ordnungsmäßigkeit zu prüfen. Reklamationen müssen dem Verlag unverzüglich nach Eingang der Sendung schriftlich mitgeteilt werden.

Für die Berechnung gelten stets die am Tag der Auftragsannahme gültigen Preise. Preise verstehen sich in EURO.

Der Verlag liefert nach handelsüblichen Bedingungen. Dabei bestimmt der Verlag Transportweg- und mittel. Es erfolgt keine Lieferung an Postfach oder an Postlageradresse. Angaben über die voraussichtliche Lieferfrist sind unverbindlich, sofern der Verlag dem Kunden nicht im Einzelfall schriftlich eine verbindliche Zusage erteilt hat. Die Lieferung erfolgt gegen feste Rechnung. Der Verlag behält sich vor, Erstlieferungen an Privatkunden per Vorauskasse zu versenden. Lieferungen ins Ausland erfolgen nur gegen Vorauskasse. Für Kommissionslieferungen sind gesonderte vertragliche Vereinbarungen erforderlich. Bei Zahlung ist unbedingt die gesamte Rechnungs- und Kundennummer anzugeben.

Ein Abzug von Skonti, gleich in welcher Höhe, wird nicht anerkannt.

Der Rechnungsbetrag sowie ggf. anfallende Auftragsgebühren und/oder anfallende Versandkosten sind, wenn nicht anders schriftlich vereinbart, sofort fällig. Verzug tritt innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum ein. Sollte der Kunde eine fällige Rechnung nicht begleichen, gerät er gemäß §286 BGB automatisch in Zahlungsverzug. Ab diesem Zeitpunkt werden Verzugszinsen berechnet.

Bei Zahlungsverzug ist der Verlag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz ab Fälligkeit der Forderung zu erheben. Der jeweilige Basiszinssatz wird von der Deutschen Bundesbank halbjährlich neu festgelegt und unter www.bundesbank.de veröffentlicht. Mahngebühren werden mit jeweils 5 Euro pro Mahnung pauschal erhoben. Die Geltendmachung eines nachgewiesenen Schadens bleibt davon unberührt. Alle Kosten eines gerichtlichen Mahnverfahrens müssen vom Auftraggeber getragen werden.

Der Verlag ist berechtigt, Lieferungen gegen Postnachnahme oder gegen Vorauszahlung durchzuführen, einen säumigen Kunden von der Weiterbelieferung auszuschließen oder aus sonstigen, für ihn wesentlichen Gründen bestehende Geschäftsverbindungen zu lösen.

§6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verlags.

§7 Remissions- und Rücktrittsrecht

Rücksendungen von Geschäftskunden sind nur aufgrund eines eingeräumten Remissionsrechtes und nur innerhalb der dafür festgelegten Rückgabefrist möglich. Eine Rücknahme erfolgt nur dann, wenn es sich um einwandfreie, wieder verkaufsfähige Exemplare handelt. Die Rücksendung darf nur an den Verlag nach Ankündigung durch einen Remittenden-Avis erfolgen. Bei einer Rücksendung sind Kunden- und Rechnungsnummer, mit der die Lieferung erfolgte, anzugeben.

Der Verlag behält sich vor, bei beschädigt remittierten Exemplaren und Remissionen von Titeln, für die das Rückgaberecht abgelaufen ist, einen Prozentsatz des jeweiligen Ladenpreises vom gutzuschreibenden Betrag abzuziehen, max. bis zur Höhe der Rechnung. Kosten und Gefahr der Rücksendung trägt der Kunde.

§8 Mängelhaftung

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

§9 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Ist der Besteller Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das für unseren Firmensitz Görlitz zuständige Gericht.

Alle von diesen AGB abweichenden Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Sollte ein Teil dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit anderer Bestimmungen der AGB nicht berührt.

Neissuferverlag Natascha Sturm
Reuterstr. 7
02826 Görlitz
Tel.: +49 (0) 3581 / 3098 897
Fax: +49 (0) 3581 / 3098 901
Email: info@neissuferverlag.de
www.neissuferverlag.de

Der Neissuferverlag Natascha Sturm nimmt die Kleinunternehmer-Regelung (§19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz) in Anspruch. In Rechnungen wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen.
Stand 09/2016

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.