Ulla Kerckhoff ist gestorben!

Die Kinderbuchautorin Ulla Kerckhoff ist am 31. März 2020, nach kurzer schwerer Krankheit, im Alter von 77 Jahren in Hagen verstorben.  Geboren in Chemnitz, zog Ulla Kerckhoff in den 50er Jahren mit ihrer Familie nach Nordrhein- Westfalen und besuchte in Wuppertal die Werkkunstschule. Die gelernte Grafikerin arbeitete in einer Werbeagentur in Wetter und übte ihren […]

Cover des Buches Blauauges Ruekkehr

Blauauges Rückkehr -Buchtipp in Radio Lausitz

Nun ziehen die Störche bald wieder in ihre Nester und auch das Storchendorf Rühstädt erwartet wieder seine zahlreichen Storchengäste.

Kräuterstation und Lesung im Haus der Tausend Teiche

Am Mittwoch, den 19. Februar 2020 lud das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft in Malschwitz OT Wartha zu einem Familiennachmittag „Die schönsten Naturgeschichten“ein. Mit dabei war auch unsere Autorin und Verlegerin Natascha Sturm, die an diesem Nachmittag eine Teekräuterstation betrieb, die sich großer Beliebtheit erfreute. Viele weitere spannende und phantasievolle Angebote erwarteten die kleinen und […]

Cover des Buches Tink der kleine Bruchpilot

Tink, der kleine Bruchpilot – Buchtipp in Radio Lausitz

Wer von den Abenteuern des kleine Elfen Tink erfahren möchte, kann in den Buchtipp von Radio Lausitz hineinhören:

Impressionen zur Frankfurter Buchmesse 2019

EFRE – Europa fördert Sachsen

Dieses Jahr wird der Neissuferverlag Natascha Sturm das erste Mal auf der Frankfurter Buchmesse mit einem eigenen Stand vertreten sein, unterstützt von der Europäischen Union zur Förderung der regionalen Entwicklung in Sachsen. Die Teilnahme an der Frankfurter Buchmesse ist ein weiterer Schritt des überregionalen Auftretens und Bekanntwerdens seines ausgesuchten Kinderbuch- und Regionalbuchprogammes. Besuchen Sie uns […]

Vorstellung des Verlags

Vorstellung des Verlags

Video Vorstellung des Verlags mit Klaus von Strauß: hier könnt ihr einen Einblick in den Neissufer Verlag und die bisher veröffentlichten Titel kriegen.

Das duftende Veilchen (Viola odorata)

Die Nymphe Viola gab dem Veilchen seinen Namen, das mit seinem wohlriechenden Duft besonders fein zu Süßspeisen schmeckt.

Der Spitzwegerich (Plantaga lanceolata)

Die Samenkörnchen des Spitzwegerichs haften sich gerne an die Fußsohlen der Menschen und verbreiten sich überall dort, wo auch der Mensch zu finden ist. Als Wiesenwundpflaster kann man mit ihm kleinere Verletzungen und Insektenstiche behandeln, aber auch als Hustenmittel eignet er sich hervorragend.

Die Gundelrebe (Glechoma hederacea)

Die Gundelrebe, auch unter dem Namen Gundermann bekannt, wurde früher gerne von den Büchsenmachern und Malern als Tee getrunken. Die damals benutzten Farben und Dosen enthielten Blei und da die Gundelrebe Schwermetalle ausleitet, schützten sie so ihre Gesundheit.